Text hervorheben mit Adobe Reader 9

Der Adobe Reader bietet die Möglichkeit zum hervorheben von Text. Das kann ganz nützlich sein, wenn man ein Dokument verschickt und auf wichtige Textpassagen aufmerksam machen möchte.

Diese Funktion haben wir bei uns in der Firma oft verwendet. Allerdings mit dem Adobe Reader XI. Aus Kompatibilitätsgründen mussten wir aber zurück zum Adobe Reader 9.5. Nun wunderten wir uns, warum wir den Text innerhalb eines PDFs nicht mehr markieren konnten.

Die Lösung ist etwas seltsam. Wenn man in einem PDF-Dokument „Datei -> Eigenschaften“ öffnet, so kann man im Reiter „Sicherheit“ sehen, ob Kommentare zulässig sind, oder eben nicht. Ist diese Option auf „Nicht zulässig“ gestellt, so kann man mit dem Adobe Reader 9.5 auch keine Kommentare erstellen und auch nicht markieren. Der Adobe Reader XI hingegen scheint diese Einstellung einfach zu ignorieren. Ich konnte dieses Verhalten mit verschiedenen PDF-Dateien, bei allen war das Kommentieren deaktiviert, reproduzieren. Markieren mit Adobe Reader XI funktioniert, mit Version 9.5 nicht mehr.

Um mit dem Reader 9.5 hervorheben zu können, muss erst einmal mit dem Adobe Acrobat die Funktion auf „Zulässig“ gestellt werden, erst dann lässt der Reader 9.5 das Hervorheben zu.

Update-Meldungen von Adobe Reader deaktivieren

In Manchen Situationen, z.B. wenn man Software automatisch in einem Firmennetzwerk verteilt, möchte man, dass Update-Meldungen deaktiviert werden. Denn schließlich sollen nicht die Benutzer, sondern der Administrator Softwareaktualisierungen verteilen. Die Benutzer sollen nicht durch Es-ist-neue-Software-Vorhanden-Meldungen abgelenkt und verwirrt werden, wenn sie ohnehin keine Rechte zur Installation von Software haben.

Im Falle des Adobe Reader gibt es einen Registry-Eintrag, welchen man setzen kann, um diese Update-Meldung zu deaktivieren.

Öffne den Registrierungs-Editor (regedit.exe) mit Administrator-Rechten und navigiere zu folgendem Registry-Schlüssel:

[HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesAdobeAcrobat Readerx.xFeatureLockDown]

Das „x.x“ gilt dabei als Platzhalter und muss durch die jeweilige Version ausgetauscht werden, die du installiert hast. In unserem Fall ist es die 9.0.

In diesem Registry-Ordner angekommen, erstellst du ein DWORD, gibst ihm den Namen „bUpdater“ und füllst es mit dem Wert „0“.

Adobe Reader Update-Meldungen deaktivieren
Adobe Reader Update-Meldungen deaktivieren

Nun brauchst du nur noch deinen PC neuzustarten und die Update-Meldungen sind verschwunden.